Lymphdrainage gegen Cellulite

Lymphdrainage bei Orangenhaut – warum profitieren manche Frauen mehr als andere?

Wussten Sie, dass Frauen, deren Körper zu Wassereinlagerungen neigen, mehr als andere Frauen von der Lymphdrainage profitieren können, um ihre Cellulite zu verringern? Heute erfahren Sie wie und warum!

Manuelle Lymphdrainage Gegen Cellulite funktioniert leider nur solange man sie anwendet…

Cellulite ist zum Teil durch Ansammlung von Zellflüssigkeit im Bereich der Hüften, Oberschenkel, Po und Bauch bedingt.

Durch ein vernachlässigtes Lymphsystem mit verstopften Lymphknoten wird Wasser nicht ausreichend durch die Blutgefäße abtransportiert, sodass es sich im Gewebe anstaut.

Lymphdrainage ist eine der bekanntesten Behandlungen von Cellulite im unteren Preissegment.

Bei der manuellen Lymphdrainage streicht man die Haut immer wieder in eine Richtung, wodurch die unerwünschten Stoffe und überschüssigen Flüssigkeiten wieder in die Lymphbahnen gelangen und entsorgt werden können. Dadurch treten Dellen und Grübchen nicht mehr so stark in Erscheinung, sodass die Haut insgesamt glatter aussieht!

Einen Manko hat manuelle Lymphdrainage aber doch:

Lymphdrainage hilft gegen Cellulite nur so lange, wie man sie anwendet. Unternimmt man nichts weiter, kann sich wieder Wasser im Gewebe einlagern.

Wichtig: durch gezielte Ernährung und Lifestyle-Änderung können Sie den Wassereinlagerungen entgegenwirken.

Den schnellsten Effekt erzielen Sie aber, wenn Sie die Ursache der Cellulite beseitigen - die verkürzten Bindegewebsfasern. Mehr dazu hier: Cellulite dauerhaft entfernen?

Um eine ausführliche Übersicht über die effektiven Lösungen für Cellulite zu bekommen, lesen Sie hier: 3 Wege, wie man Cellulite schnell weg bekommen kann

Ähnliche Artikel:

Ernährung bei Cellulite – 7 wichtige Lebensmittel
Stars Mit Cellulite – 40 Unschöne FOTOS
Ungeschützter Verkehr und Krankheiten (HIV, HPV, Herpes Risiko)