ᐅ Ist Priligy (Dapoxetin) gefährlich? Wann ist die Einnahme schädlich?

Männer mit vorzeitigem Samenerguss haben heutzutage die Möglichkeit, mithilfe von Priligy (Dapoxetin) ihr sexuelles Problem zu behandeln. Doch wie bei jedem neuen Medikament fragt man sich, ob die Einnahme mit Risiken verbunden ist. 

In diesem Artikel werden wir untersuchen:

  • ob Priligy Einnahme im allgemeinen sicher ist,
  • in welchen Fällen die Einname schädlich oder gefährlich sein kann,
  • wie oft man Dapoxetin einnehmen darf, sodass es nicht schädlich wird,
  • wer Priligy nicht einnehmen sollte

Das wichtigste in Kürze:

Die Einnahme von Priligy gilt bei gesunden Männern im Allgemeinen als sicher und bedenkenlos, solange man die empfohlene Dosis von 30-60mg pro 24h nicht überschreitet und Priligy nicht zusammen mit Wechselwirkung-Medikamenten einnimmt. (Unten findest Du die entsprechende Liste).

Jetzt Priligy bei DoktorABC bestellen ➞ 
TIPP :  Nutzen Sie als Neukunde den Gutscheincode und sichern Sie sich einen 15€ Rabatt: SIPRILIGY15EUR

Ist Priligy (Dapoxetin) gefährlich?

Nein, Priligy kann von sonst gesunden Männern problemlos eingenommen werden, solange die empfohlene Dosis von 30-60mg pro Tag nicht überschritten wird. 

Laut mehreren Meta-Analyse-Studien gilt Dapoxetin für die Behandlung von vorzeitigem Samenerguss im Allgemeinen als sicher. 1Efficacy and Safety of “On-Demand” Dapoxetine in Treatment of Patients with Premature Ejaculation: A Meta-Analysis  Link Die meisten Nebenwirkungen, die auftraten, waren mild und tolerierbar. Die die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen war bei der 60 mg etwas höher als bei der 30mg Dosis.

In welchen Fällen kann Priligy nun doch schädlich sein?

Priligy schädlich in hohen Dosen (Fruchtbarkeit und Testosteron)

In einer Studie von 2015 2Paternal dapoxetine administration induced deterioration in reproductive performance, fetal outcome, sexual behavior and biochemistry of male rats Link wurde die Wirkung von Dapoxetin auf die Fruchtbarkeit von Männern untersucht.

Forscher fanden heraus, dass Dapoxetin in hohen Dosen Testosteron senken kann. Besonders bei Dosen von 4 mg/kg und 8 mg/kg war dies der Fall. Bei einem 75 kg schweren Mann wären das etwa 300 mg und 600 mg.

Bei diesen hohen Dosierungen verschlechterte sich Qualität der Spermien ebenfalls. Sowohl die Anzahl als auch die Beweglichkeit der Spermien verringerten sich.

Das Medikament beeinflusste auch das sexuelle Verhalten. Es dauerte länger, weibliche Ratten zu befruchten und die Libido sank.

Wie oft darf man Priligy einnehmen ohne, dass es schädlich ist?

Aufgrund der aufgeführten negativen Auswirkungen bei hohen Dosen wird es empfohlen die als sicher geltende Dosis von 30-60mg nicht zu überschreiten und Priligy nicht öfter als 1 Mal pro 24h einzunehmen.

Jetzt Priligy bei DoktorABC bestellen ➞

TIPP :  Nutzen Sie als Neukunde den Gutscheincode und sichern Sie sich einen 15€ Rabatt: SIPRILIGY15EUR

Gefährliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Obwohl Priligy von gesunden Männern sehr gut vertragen wird, kann die Einnahme zusammen mit folgenden Medikamenten gefährlich werden.

Serotonin-Syndrom 

Wird Priligy zusammen mit folgenden Medikamenten eingenommen, so erhöht sich die Wahrscheinlichkeit eines Serotonin-Syndroms, welches durch durch Unruhe, Halluzinationen, Herzrasen, Fieber, Muskelsteifheit und Koordinationsverlust gekennzeichnet wird:

  • Monoamin-Oxidase-Hemmer (MAOIs).
  • SSRIs oder Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRIs) im Allgemeinen 
  • Migräne-Medikamente, die als "Triptane" bekannt sind (z. B. Sumatriptan, Rizatriptan)
  • Schmerzmittel Tramadol
  • Medikamente zur Behandlung von Stimmungsstörungen, wie Lithium. Lithium kann die neurotoxischen Wirkungen von SSRIs verstärken.

Verstärkte Nebenwirkungen wie Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen bei Einnahme mit:

  • Antimykotika wie Ketoconazol und Itraconazol
  • HIV-Medikamente wie Ritonavir, Saquinavir oder Atazanavir. 
  • Antibiotika wie Makrolid-Antibiotika oder Erythromycin.

Verstärkte Nebenwirkungen treten auf, weil die Konzentration von Dapoxetin im Blut durch diese Medikamente über den Normalwert erhöht wird.

➞ Medikamente gegen Erektionsstörungen wie Viagra (Sildenafil), Cialis (Tadalafil) und Levitra (Vardenafil) können jedoch meist problemlos mit Priligy eingenommen werden. Hier mehr erfahren: Kann man Priligy (Dapoxetin) zusammen mit Potenzmitteln einnehmen?

Wer sollte Priligy also nicht einnehmen ?

Alle Männer, die die oben aufgeführten Medikamente einnehmen, sollten von der Einnahme von Priligy absehen und mit ihrem Doktor sprechen. Hier nochmal die Liste kurz:

  • Monoamin-Oxidase-Hemmer (MAOIs).
  • SSRIs oder Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRIs) Migräne-Medikamente wie Sumatriptan, Rizatriptan
  • Schmerzmittel Tramadol
  • Lithium
  • Antimykotika wie Ketoconazol und Itraconazol
  • HIV-Medikamente wie Ritonavir, Saquinavir oder Atazanavir. 
  • Antibiotika wie Makrolid-Antibiotika oder Erythromycin.

Diese Liste ist nicht vollständig, wenn Sie andere Medikamente einnehmen, prüfen Sie zunächst, ob es eine gefährliche Wechselwirkung des Medikaments mit Priligy gibt.

Fazit ? 

Priligy Einnahme ist bedenkenlos, wenn man die empfohlene Dosis nicht überschreitet und Priligy nicht zusammen mit Medikamenten einnimmt, die mit Dapoxetin eine Wechselwirkung haben.

➞ Muss ich zum Urologen oder Hausarzt, um Priligy zu kaufen ?

Aber nein.  Online-Apotheken und Kliniken machen den Gang zum Hausarzt für Potenzmittel und Dapoxetin überflüssig.

Sie benötigen zwar ein Rezept, aber diesen bekommen Sie auch online

Unsere Top-Empfehlung ist die Online-Klinik DoctorABC. Dort arbeiten echte Ärzte, die Rezepte ausstellen und die Medikamente direkt versenden.

In der Regel erhalten Sie die diskret verpackte Bestellung innerhalb von 1-2 Tagen.

TIPP :  Nutzen Sie als Neukunde den Gutscheincode und sichern Sie sich einen 15€ Rabatt: SIPRILIGY15EUR

Jetzt Priligy bei DoktorABC bestellen ➞

15€ Rabatt: SIPRILIGY15EUR


Referenzen[+]

Ähnliche Artikel:

PORNOSUCHT – Das Große Porno Experiment: Gary Wilson über Pornosucht
Welches Potenzmittel verträgt sich mit Alkohol?
Pornografie, Neuheit und der Coolidge Effekt